Follow Us On

Oldtimer­gutachten

Oldtimer und Youngtimer werden Jahr für Jahr beliebter und gewinnen so gut wie immer an Wert.

Der Oldtimermarkt boomt. Statistisch werden mehr und mehr Fahrzeuge gekauft und verkauft.

Warum steigt der Wert von Oldtimern?
Die Antwort ist ganz einfach: Wie auf dem Aktienmarkt bestimmen Angebot und Nachfrage den Preis. Die Anzahl der Interessenten (Käufer) nimmt zu. Bei einem gleichbleibenden oder sogar sinkendem Angebot. Das führt zu kontinuierlich steigenden Preisen.

Diese Tatsache bringt nicht nur Freude für die Oldtimerliebhaber mit sich, sondern wirft auch Fragen auf.

Wie:

  • “Was ist mein Oldtimer jetzt wert?”
  • “Was ist das Fahrzeug, das ich kaufen möchte, tatsächlich wert und kaufe ich es zu einem fairen Preis?”
  • “Zu welchem Preis soll ich meinen Oldtimer anbieten, wenn ich ihn verkaufen möchte?”

Diese Fragen lassen sich ganz einfach mit einem Oldtimerwertgutachten klären. Es lohnt sich in jedem Fall einen Kfz-Gutachter zu Rat zu holen, bevor Sie die endgültige Kaufentscheidung treffen.

Oldtimer Porsche

Bei einer Oldtimerbewertung werden mehrere Kriterien in Betracht gezogen.

Dazu gehören zum Beispiel:
Marke des Fahrzeuges und das Model sowie auch der Typ des Fahrzeuges
Fahrzeugalter
Baureihe, Motorisierung, Karosserietyp (Coupe, Cabriolet usw.)
Stückzahlen und Verfügbarkeit
Marktwert
Währung
Allgemeiner technischer, optischer und Pflegezustand
Fahrzeughistorie
Altschäden und wie sie repariert worden sind
Anzahl der Vorbesitzer
Markenimage
Wertentwicklung
Aufwand für notwendige Restaurierung

Marke des Fahrzeuges und das Model sowie auch der Typ des Fahrzeuges

Das ist das A und O bei der Wertermittlung. Hier spielen kleinste Details eine sehr große Rolle. Ist ein bestimmtes Modell des Fahrzeuges bei den Oldtimerliebhabern unbeliebt, sinkt der Wert des Autos.

Fahrzeugalter

Hier ist es in der Regel wie beim Wein. Je älter, desto besser. Ein guter allgemeiner Zustand ist aber die Grundvoraussetzung.

Baureihe, Motorisierung, Karosserietyp (Coupe, Cabriolet usw.)

Manche Oldtimer sind besonders beliebt, wenn sie zum Beispiel als Cabriolet gebaut wurden. Ein Coupé derselben Marke kann etwas günstiger sein. Aber das ist von Fahrzeugmarke zu Fahrzeugmarke unterschiedlich.

Stückzahlen und Verfügbarkeit

Man unterscheidet zwischen Stückzahlen, die auf dem Markt vorhanden sind (Verfügbarkeit des Fahrzeuges) und Stückzahlen, die vom Werk produziert worden sind.

Da Oldtimer naturgemäß nicht mehr produziert werden, kann deren Stückzahl nur sinken oder im besten Fall konstant bleiben.

Und dann, wenn mit der Zeit die Stückzahlen (Angebot) von Oldtimern einer bestimmten Marke und Modell sinken und gleichzeitig die Nachfrage steigt, geht der Preis nach oben. Ähnlich wie bei Aktien.

Aus diesem Grund werden Oldtimer als Wertanlage heutzutage immer attraktiver.

Marktwert

Der Marktwert des Oldtimers und der Wert der Wiederbeschaffung bzw. der Wiederherstellung des Fahrzeuges spielen auch eine Rolle bei der Bewertung.

Bei ganz alten und seltenen Oldtimern spricht man oft vom Wert der Wiederherstellung, da diese Fahrzeuge auf dem Markt nicht mehr vorhanden sind und es unmöglich ist, ein gleichwertiges Fahrzeug  zu beschaffen. Hierbei handelt es sich in der Regel um Einzelstücke bzw. Museumsexponate.

Währung

Blick ins innere eines Oldtimers

Wenn man einen Oldtimer in den USA kaufen möchte, sollte man den Wechselkurs von Dollar zu Euro im Blick haben. Bei großen Summen können sich Kursschwankungen im Cent-Bereich empfindlich bei der Gesamtsumme bemerkbar machen. 

Allgemeiner technischer, optischer und Pflegezustand

Dazu gehören:

  • Lack,
  • Karosserie,
  • Fahrgestell,
  • Felgen und Bereifung,
  • Fahrwerk,
  • Getriebe,
  • Motor,
  • Innenausstattung.

Das sind Standardparameter für eine Fahrzeugwertermittlung, ob es sich um einen Oldtimer oder ein gewöhnliches Fahrzeug handelt.

Fahrzeughistorie

Sie ist auch ein wichtiger Punkt bei der Bewertung von Oldtimern. Wenn es sich um ein Sondermodell handelt oder einer berühmten Person gehört hat, erhöht das auch enorm den Fahrzeugwert. Das Ganze muss aber selbstverständlich nachweisbar sein.

Altschäden und wie sie repariert worden sind

Wurden Schäden repariert? 

Und wenn ja: Wurde in einer Fachwerkstatt instandgesetzt? Oder ist nur unfachmännisch repariert worden?

Ein beschädigtes Fahrzeug ist immer weniger Wert als ein Auto ohne Schaden.

Anzahl der Vorbesitzer

Je mehr Vorbesitzer das Auto hatte, desto geringer ist sein Wert.

Markenimage

Es gibt immer wieder bestimmte Modelle zu bestimmten Zeiten, die als Kultauto bezeichnet werden. Das können zum Beispiel sehr erfolgreiche Modellreihen sein, die bei der Bevölkerung sehr beliebt waren oder es können Fahrzeugmodelle sein, die durch Filme oder Serien bekannt und berühmt geworden sind.

Wertentwicklung

Die Wertentwicklung der letzten 15 Jahre spielt auch eine gewisse Rolle bei der Ermittlung des Fahrzeugwertes. Das sollte vom Kfz-Gutachter in Betracht gezogen werden. Wenn man einen Oldtimer als Geldanlage betrachtet, spielt die zu erwartende Wertentwicklung eine zentrale Rolle. 

Aufwand für notwendige Restaurierung

Nicht jeder Oldtimer ist bei seiner Begutachtung in einem topgepflegten Zustand. Manche Fahrzeuge bedürfen erst einer Restauration, um in einen akzeptablen Zustand gebracht zu werden. Das ist mit entsprechenden Kosten verbunden. Je mehr Aufwand betrieben werden muss, um das Fahrzeug in einen akzeptablen Zustand zu bringen, desto geringer ist sein aktueller Wert. Deswegen sollte sich der Kfz-Sachverständige mit Restaurierungsmethoden auskennen, um eine sorgfältige Kostenkalkulation erstellen zu können.

Ein Kfz-Sachverständiger für Oldtimer ermittelt nicht nur den Wert des Fahrzeuges nach seinem äußeren Zustand, sondern überprüft alle zum Fahrzeug gehörenden Unterlagen auf ihre Plausibilität und Vollständigkeit. Nicht jeder Oldtimerbesitzer hat nach über 30 Jahren Lebenszeit seines Fahrzeugs alle Unterlagen parat, die er ab Werk bekommen hat. Hier muss die Wichtigkeit der Unterlagen abgewogen und in das Wertgutachten für den Oldtimer einbezogen werden.

Der Wert eines Oldtimers ist noch nicht sein Preis! Erst nach dem Kauf kann der Preis des Fahrzeuges genannt werden. Ob ein Fahrzeug über oder unter dem Wert gekauft oder verkauft wird, hängt nur vom Verhandlungsgeschick des Käufers bzw. Verkäufers ab.

Interessiert an einem Oldtimergutachten?

Sie haben Interesse? Dann melden Sie sich bei mir.
weißer Oldtimer

Wann braucht man ein Kurzgutachten und wann braucht man ein ausführliches Oldtimerwertgutachten?

In der Regel gibt es zwei Arten von Oldtimerwertgutachten: Kurzgutachten und ausführliches Gutachten bzw. Vollgutachten. Die beiden unterscheiden sich, wie die Namen schon sagen, im Wesentlichen am Informationsumfang und an dem Erstellungsaufwand des Oldtimergutachtens zum jeweiligen Fahrzeug.

Kurzgutachten

Ein Kurzgutachten ist nur eine grobe Sichtprüfung und Werteinschätzung eines Fahrzeugs. Diese Art von Gutachten ist beim Kauf eines Oldtimers zu empfehlen.

Ein Beispiel dazu:

Sie haben ein schönes Oldtimerfahrzeug ungefähr 400 Kilometer weit von Ihrem Zuhause gefunden und es scheint alles in Ordnung zu sein. Nur der Preis macht Sie etwas stutzig. In diesem Fall sollten Sie einen Kfz-Sachverständigen kontaktieren. Mit seiner Hilfe  können Sie den aktuellen Marktpreis des Fahrzeugs ungefähr ermitteln, damit Sie kein überteuertes Fahrzeug kaufen.

Ein Kurzgutachten kann auch bei einer Versicherungseinstufung verwendet werden. Natürlich unter der Voraussetzung, dass die jeweilige Versicherung ein Kurzgutachten akzeptieren wird. In der Regel wird von Versicherungen der Marktwert, der Wiederbeschaffungswert und die Zustandsnote des Fahrzeugs benötigt. In sehr seltenen Fällen wird auch der Wiederherstellungswert von Versicherungen erfragt.

Vollgutachten

Diese Art des Wertgutachtens wird oft beim Verkauf des Oldtimers benötigt. In diesem Fall ist es notwendig, den genauen Marktpreis des Fahrzeugs zu ermitteln, damit Sie Ihr Lieblingsauto nicht unter dem Marktwert verkaufen. Beim Vollgutachten wird so gut wie jeder Zentimeter Ihres Autos vom Gutachter unter die Lupe genommen und bewertet. Für so ein Wertgutachten ist der Einsatz einer Hebebühne unabdingbar, da bei diesem Gutachten das Fahrzeug nicht nur von außen bzw. von oben angeschaut, sondern auch der Unterbodenzustand und der Rahmen sorgfältig vom Kfz-Gutachter geprüft wird. Lackierung, Motorbereich und sein Motorklang, so wie Getriebe und Fahrwerk werden ebenfalls überprüft. Abschließend wird eine Probefahrt vom Kfz-Sachverständigen durchgeführt.

Zum Schluss werden Zustandsnoten von Eins bis Fünf dem Fahrzeug und den Baugruppen vom Oldtimergutachter vergeben:

Note 1

Makelloser Zustand. Fahrzeug weist keinerlei Beschädigungen auf. Optisch und technisch ist das Fahrzeug in einem einwandfreien Zustand. Fahrzeughistorie ist nachvollziehbar und nachweisbar.

Das Auto ist quasi wie neu.

Solche Fahrzeuge sind eine Seltenheit auf dem Markt und sind natürlich in oberem Preissegment aufgelistet. Solche Oldtimerfahrzeuge werden oft als Möglichkeit für eine Geldanlage betrachtet, da der Preis von diesen Fahrzeugen in der Regel immer weiter steigen wird.

Note 2

Das Oldtimerfahrzeug weist Gebrauchsspuren auf, ist aber “mängelfrei”. Das Auto befindet sich in einem guten Originalzustand und ist nicht restauriert. Technisch und optisch befindet sich das Fahrzeug in einem einwandfreien Zustand, weist aber leichte Gebrauchspuren etwa an der Lackierung oder im Innenraum auf.

Note 3

Gebrauchter Zustand, aber fahrbereit, verkehrssicher und voll funktionsfähig. Am Fahrzeug ist keine Durchrostung auffindbar. Tragende Bauelemente sind funktionstüchtig, können aber leichte Rostbildung aufweisen. Solche Fahrzeuge eignen sich gut als Anfängeroldtimer, wenn man selber am Fahrzeug schrauben kann und will.

Note 4

Schlechter verbrauchter Zustand. Fahrzeug ist nur bedingt fahrbar und benötigt eine Reparatur, um die Abnahme gem. § 29 StVZO erfolgreich zu bestehen. Karosserie und Karkasse weisen Durchrostungen auf. Eine sehr gute Grundlage für eine umfangreiche Restauration. Aber oft mit hohen Restaurationskosten verbunden.

Note 5

Restaurierungsbedürftiger Zustand. Fahrzeug weist zahlreiche Mängel auf und ist weder fahrbereit noch verkehrssicher. Umfangreiche und kostenintensive Restaurationsarbeiten sind notwendig. Fahrzeug ist nicht unbedingt im kompletten Zustand.

Als Kfz-Sachverständiger muss man die Entscheidung treffen, welche Zustandsnote dem Fahrzeug zugeteilt wird und den Kunden über den weiteren Reparaturverlauf informieren.

Ich bin nicht nur Kfz-Gutachter, sondern auch Oldtimerfan.

Ich habe einige Tipps für Sie, falls Sie sich mit dem Gedanken tragen, sich einen Oldtimer zuzulegen.
  • Kaufen Sie ein Oldtimer nur mit Vorbesichtigung und am besten nach Rücksprache mit einem Kfz-Sachverständigen.
  • Falls der von Ihnen ausgesuchte Oldtimer ein Wertgutachten von einem Kfz-Sachverständigen bereits erhalten hat, achten Sie bitte unbedingt auf die Zustandsnote. Falls Sie an der vorhandenen Zustandsnote Zweifel haben, ziehen Sie selbst einen Kfz-Gutachter zurate.
  • Achten Sie bitte auf Fahrzeugunterlagen und deren Vollständigkeit.
  • Informieren Sie sich über den Ersatzteilemarkt, da es genug Exoten gibt, bei denen die Ersatzteilbeschaffung zum Albtraum werden kann.
  • Keine große Hoffnung auf Scheunenfunde machen. Ja, der Oldtimer-Markt boomt und man findet heutzutage so gut wie kein Scheunen-Schnäppchen mehr. Die meisten Fahrzeuge wurden von den Besitzern entweder schon restauriert und verkauft, oder sie befinden sich in so einem miserablen Zustand, dass die Restaurierung des Lieblingsautos zum Fass ohne Boden wird.

Es gibt noch interessante Fundstücke!

Wenn man die Augen offen hält, kann man selbst im Urlaub darüber stolpern.

Hier sind ein paar Beispiele:

Diese Fahrzeuge standen auf öffentlichen Straßen neben den Häusern, in denen wahrscheinlich ihre Besitzer wohnen. Wenn man die Besitzer ansprechen würde, könnte es sein, dass man ein gutes Angebot bekommt.

Wenn es um die Kaufentscheidung von einem Oldtimer geht, spielen die Emotionen und die Leidenschaft die Hauptrolle. So gut wie jeder Oldtimerbesitzer hat eine emotionale Bindung zu seinem Fahrzeug oder zum Fahrzeug, das er kaufen möchte. Für den einen ist sein Oldtimer sein erstes Auto gewesen, für den anderen ist das Auto aus seinem Lieblingsfilm oder Lieblingsland.

So oder so wird man bei einer Kaufentscheidung von seinen Emotionen geleitet. An dieser Stelle ist es ratsam, einen Kfz-Gutachter zurate zu ziehen.

Er ist frei von solchen Gefühlen, wird das Fahrzeug nüchtern betrachten und Ihnen ein aussagefähiges Oldtimergutachten erstellen. So werden Sie nicht von einem geldgierigen Verkäufer über den Tisch gezogen.

Sie möchten den Wert Ihres Oldtimers ermitteln lassen?

Als Sachverständiger im Raum Frankfurt am Main
kann ich für Ihr Fahrzeug ein Wertgutachten anfertigen.
Rufen Sie mich an!

Sie brauchen Unterstützung?

Dann kontaktieren Sie mich!

Gerne helfe ich Ihnen bei Ihrem Anliegen. Schreiben Sie mir über das nebenstehende Kontaktformular, rufen Sie mich an oder kontaktieren Sie mich via WhatsApp.

Meine Kontaktdaten finden Sie unten im Seitenfuß oder klicken Sie einfach auf den roten Button.

    Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an widerrufen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


    Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von zu laden.

    Inhalt laden